Mit „Rotzbremse“ gegen Corona

Integrationsbetrieb der Bielefelder Lebenshilfe entwickelt neues Schutzvisier

Jetzt mit "Rotzbremse" gegen Corona!

Ummeln. Seit dem neuen massiven Corona-Ausbruch bei Tönnies im Kreis Gütersloh ist eine Frage auf einmal wieder aktueller denn je: Wie kann ich mich und andere möglichst effektiv vor einer Ansteckung schützen? Das zur Bielefelder Lebenshilfe gehörende Integrationsunternehmen „TeutoInserv“ hat jetzt ein neues Produkt auf den Markt gebracht, das eine klare Antwort auf diese Frage liefert.

Bislang gab es zwei Möglichkeiten sich zu schützen: Entweder man band sich eine textile Maske über Mund und Nase, oder man trug ein sogenanntes Gesichtsvisier aus Plexiglas. Diese Visiere erfreuen sich in letzter Zeit zunehmender Beliebtheit. Man sieht sie immer häufiger in Geschäften, Arztpraxen und öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Internet-Suchanfragen nach „Visiere statt Masken kaufen“ sind nach Google-Angaben um 1.300 Prozent gestiegen. Das ist nachvollziehbar, denn die Vorteile der Gesichtsschilde gegenüber der Stoffmaske liegen auf der Hand: Sie sind eindeutig bequemer, und man kann besser atmen. Die „Face shields“, wie sie neudeutsch auch genannt werden, lassen sich schnell und problemlos mit einem Desinfektionsmittel reinigen und – das ist ein wichtiger Punkt – mit Ihnen ist auch die nonverbale Kommunikation uneingeschränkt möglich.

Leider gibt es bei den bisherigen Visieren einen Schwachpunkt. Da sie an den Seiten und unten offen sind, besteht die Gefahr, dass beispielsweise beim Husten oder Niesen möglicherweise nicht alle Viren sicher zurückgehalten werden. Eduard Wiebe, kreativer Tüftler bei „TeutoInserv“ hat diesen Schwachpunkt bei dem von ihm entwickelten Visier „VirenStopper“ jetzt mit einem kleinen aber feinen Kunstgriff verbessert.  Am unteren Ende des Visiers befindet sich jetzt eine Art doppelter Boden, der erschwert, dass Tröpfchen oder Aerosole nach außen gelangen. „Wir haben das spaßhaft die „Rotzbremse“ getauft“, verrät Wiebe mit einem Augenzwinkern. Den Virenstopper mit „Bremse“ gibt es für Kinder und Erwachsene in zwei Größen, mit oder ohne Cap. Weitere Infos unter www.teuto-inserv.de

One thought on “Mit „Rotzbremse“ gegen Corona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.