Maskenpflicht!
Gesichtsschutzvisier in welchen Bundesländern erlaubt?

Ist ein Gesichtsvisier bei der Maskenpflicht in Deutschland erlaubt? Da die offiziellen Stellen immer nur von Masken sprechen, stellt sich diese Frage immer wieder. Zeitungen behaupten es ist nicht erlaubt nur das Visier zu tragen. …

Das BfArM Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte gibt Hinweise zur Verwendung von Masken!

Wichtig: Träger der beschriebenen „Community-Masken“ können sich nicht darauf verlassen, dass diese sie oder andere vor einer Übertragung von SARS-CoV-2 schützen, da für diese Masken keine entsprechende Schutzwirkung nachgewiesen wurde.

Wir sagen JA, da die Gesichtsschutzvisiere die Tröpfcheninfektion genauso gut verhindern wie die „Community-Masken“ die in der Regel falsch verwendet werden. 

Jedes Bundesland hat seine eigene Bestimmungen, wie und wo eine Nase- Mund Bedeckungen getragen werden soll. Bitte informieren sie sich selbst, je nachdem in welchem Bundesland Sie leben, wie bei Ihnen die genauen Bestimmungen der „Maskenpflicht“ aussehen:

Bundesland

Uneingeschränkt
erlaubt

Eingeschränkt aus Medizinischen gründen erlaubt

Informationen

Hamburg

ja

Link zu den Bestimmungen des Landes Hamburg

Von offizieller Seite aus heißt es: „Auch sogenannte Gesichtsvisiere werden als Mund-Nasen-Bedeckung akzeptiert, wobei ausdrücklich das Tragen einer direkt an Mund und Nase anliegenden Mund-Nasen-Bedeckung empfohlen wird. Der Bereich des Arbeitsschutzes ist von dieser Regelung ausgenommen. Hier sind die für den Bereich des Arbeitsschutzes geltenden Vorschriften und Regelungen zu beachten.“ Die Gesichtsvisiere können in Hamburg also als Alternative zum Mundschutz verwendet werden.

Hessen

ja

Link zu den Bestimmungen des Landes Hessen

Genau wie in Hamburg können auch in Hessen Gesichtsvisiere statt Alltagsmasken verwendet werden. 

Niedersachsen

ja

Link zu den Bestimmungen des Landes Niedersachsen

Niedersachsen gestattet seinen Bürgern das Tragen von Gesichtsvisieren anstelle von Mund-Nasen-Bedeckungen. Die Landesregierung weist aber darauf hin, dass die Visiere vom Robert-Koch-Institut nicht als gleichwertige Alternative zu MNB angesehen werden.

Nordrhein- Westfalen

Eingeschränkt JA:

Für Inhaber, Leiter und Beschäftigte  kann das Tragen eines das Gesicht vollständig bedeckenden Visiers als gleich wirksame Schutzmaßnahme eingesetzt werden

ja

Schleswig-Holstein

ja

Link zu den Bestimmungen des Landes Schleswig-Holstein

Zum Thema Visier statt Maske heißt es in der Corona-Verordnung von Schleswig-Holstein: „Als Mund-Nasen-Bedeckung kommt jeder Schutz in Betracht, der aufgrund seiner Beschaffenheit geeignet ist, eine Ausbreitung von übertragungsfähigen Tröpfchenpartikeln durch Husten, Niesen oder Aussprache zu verringern, unabhängig von der Kennzeichnung oder einer zertifizierten Schutzkategorie. In Betracht kommen etwa aus Stoff genähte Masken, Schals, Tücher, Schlauchschals oder durchsichtige Schutzvorrichtungen aus Kunststoff.“ Des Weiteren müssen Dienstleister, die gesichtsnahen Kontakt zu Kunden haben, zusätzlich zur Mund-Nasen-Bedeckung ein Gesichtsvisier tragen.

Stand 19.05.2020 ohne Gewähr

Modell 1 ohne Cap

Modell 2 mit Cap

Beide Modelle für Erwachsene und Kinder in 2 Größe sofort Lieferbar!